Novoline und das Online Casino wird immer mobiler

Novoline und das Online Casino wird immer mobiler

Das Novoline-Online Casino verlagert sich noch mehr auf mobile Endgeräte, vor allem Smartphones. Dies ist eines der Ergebnisse des neuen jährlichen Branchenreports der Firma iovation. Darin heißt es weiter, Voraussetzung für Erfolg sei mehr denn je, Kunden ein möglichst unkompliziertes Spielerlebnis zu bieten, denn die Konkurrenz werde immer schärfer. Chancen für Marktwachstum sieht der Bericht in den USA, den Niederlanden, Singapur und Indien.

Das Bild zeigt ein Smartphone in einer Hand.
Online Casinos richten ihr Angebot zunehmend auf eine mobile Erfahrung aus. 

Smartphones haben Online-Casino Markt erobert

Es ist schon längst kein bloßer Trend mehr: Immer mobileres Online-Casino Spielen beherrscht den Markt und macht jetzt 70 Prozent aller Glücksspiel-Transaktionen aus. Iovation hält im Branchenbericht für 2019 für die vergangenen sechs Jahre ein Wachstum des Geschäftsfelds mit mobilen Apps von durchschnittlich 95% jährlich fest. Noch 2012 machte es nur 6% des gesamten Markts aus. Die Firma erwartet einen weiteren Wachstumsschub. Grund dafür ist, dass die Apps zumindest in Frankreich, Großbritannien und Irland in den Google Play Shop zurückkehren dürfen. Iovation sagt voraus, dass ihre Zahl rasant zunehmen wird, sowie Google sie überall wieder zulässt, was allgemein erwartet wird.

Gut zu wissen:

iovation berät unter anderem Casino Betreiber und Anbieter von Glücksspiel Plattformen seit 15 Jahren in Sicherheitsfragen. Die in Portland im US-Bundestaat Oregon ansässige Firma sichert mit ihrem Know-how nach eigenen Angaben täglich Millionen digitaler Transaktionen ab. Ihr Report enthält daher auch Warnungen vor Gefahren, denen Casinos durch kriminelle Kunden ausgesetzt sein können. Dazu gehören unter anderem Kreditkartenbetrug und der Einsatz von Bots, autonomen, lernfähigen Programmen. Die Firma bietet jedoch auch Lösungen für den Umgang mit besonders geschätzten Casino Besuchern mit VIP-Status an. In ihrem jährlichen “Gambling Industry Report” benennt sie Trends und Entwicklungen, die für die Branche wichtig sind. Er erscheint in diesem Jahr zum dritten Mal.

Kundensuche auf dem Schlachtfeld

Iovation rät den Betreibern, ihre Kundenbetreuung noch stärker auf das Smartphone auszurichten, um Spieler an sich zu binden. Es reiche nicht, nur die Spiele mobil zu machen, auch alle anderen Aspekte eines Casinos müssten es sein: Ein- und Auszahlungen, Identifikation und Autorisierung (zum Beispiel per Fingerabdruck-Scan) sowie die weitere Kundenbetreuung. Der richtige Ansatz dafür, so der Bericht, sei das so genannte Mehrkanal-Erlebnis. Damit ist gemeint, dass sich alle Dienstleistungen rund um ein einziges mobiles Gerät als zentralen Zugang zu allen Kanälen gruppieren und den Spielern somit maximalen Komfort sichern. Damit lasse sich eine durchschnittliche Kundenbindung von 89% erreichen. Firmen mit schwach entwickelter Mehrkanal-Strategie brächten es hingegen nur auf 33%. Der Kunde will gehätschelt werden, denn er ist ein untreues Wesen. Dafür findet der Report eindringliche Worte:

“Das Kundenerlebnis ist das neue Schlachtfeld, und die Konsumenten sind nie wankelmütiger gewesen. Daher müssen Betreiber ihre Spieler dort abholen, wo sie sind: an ihren Smartphones.”

Um alles noch einfacher zu machen, rät iovation dazu, Daten zur Identifizierung von Kunden wie Altersprüfung und Ausweiskontrolle automatisiert zu verarbeiten. Noch seien die herkömmlichen Prozeduren hier vielfach zu umständlich und schüfen auf Seiten der Spieler Hemmschwellen.

Online Casinos erobern Deutschland

Einen der wichtigsten Wachstumsmärkte sehen die Verfasser des Reports in den USA und widmen sich ihm näher. Dort hat eine Grundsatzentscheidung des Obersten Gerichtshofs im Mai 2018 den Weg für die Legalisierung von Sportwetten frei gemacht. Den entsprechenden Gesetzesrahmen dafür gibt es bereits in Delaware, Michigan, New Jersey, New Mexico, Nevada, Pennsylvania, Rhode Island, Washington, D.C. und West Virginia. Laut Report ist in mehr als 20 weiteren Staaten Gesetzgebung für Sportwetten in Vorbereitung. Die zu erwartende Vielgestaltigkeit der gesetzlichen Rahmenbedingungen in den USA stellt die Anbieter vor besondere technische Anforderungen. Dafür gibt es bereits automatisierte Geofencing-Lösungen, die sicherstellen, dass Einsätze nur unter den Bedingungen des Staates möglich sind, in dem der Spieler sich aufhält.

ARES Das Beste Novoline Online Casino 2018 - 2019

Online Casinos in Deutschland auf einen Blick

Weitere interessante Geschäftsmöglichkeiten sieht iovation 2019 in Deutschland und den Niederlanden, ohne auf Details einzugehen. In den Niederlanden steht wie in Deutschland eine umfassende, mit EU-Recht vereinbare gesetzliche Regelung für das Online.-Casino Glücksspiel noch aus, in Singapur liegen seit 2016 Zulassungen vor. In Indien ist die Lage unübersichtlich und von Bundesstaat zu Bundesstaat verschieden. Offenbar rechnen die Experten von iovation damit, dass es 2019 zu einem erfolgreichen Anlauf kommen könnte, Online Casinos in Deutschland auf eine sichere Rechtsgrundlage zu stellen. Bis dahin bleibt es dort dabei, dass diese um so stabiler ist, je mehr ein Casino schwankt: Schwimmende Casinos nutzen eine Gesetzeslücke aus der Zeit aus, als sie auf dem Festland verboten waren.

Deutsche-Online-Casinos und die Glücksspiel-Regulierung

Deutsche-Online-Casinos und die Glücksspiel-Regulierung

Der ewige Streit zwischen den deutschen Bundesländern um die Regulierung des Glücksspiels und der Deutschen Online Casinos 2019 verschärft sich. Offenbar bereiten sich Hessen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen auf einen Alleingang vor, falls die Ministerpräsidenten sich nicht bald einigen. Sie kommen voraussichtlich im März erneut zusammen, um den Zankapfel aus dem Weg zu schaffen. Der Landtag Schleswig-Holstein in Kiel,

Ultimatum der Deutschen-Online-Casinos an der Kieler Förde

Wenn drei einen Alleingang wagen, ist es dann eigentlich noch einer? Mehrere Bundesländer könnten noch in diesem Jahr ausscheren, um das Problem Glücksspiel-Regulierung endlich vom Tisch zu bekommen. Hessen und Schleswig-Holstein schließen nicht aus, einen Sonderweg zu gehen, Nordrhein-Westfalen könnte sich ihnen anschließen. Schleswig-Holstein hat bereits Erfahrung mit einer eigenen Regelung: Es lizenzierte einst als einziges Bundesland Online Casinos. Diese Zulassungen sind mittlerweile alle ausgelaufen. Und die deutsche Politik steht gegenüber Brüssel schon seit Längerem in der Pflicht, die Gesetzgebung zum Glücksspiel in Einklang mit EU-Recht zu bringen. Dafür ist ein neuer Staatsvertrag zwischen den Bundesländern angestrebt. Doch bisher kamen die damit nicht voran.

Jetzt ließ der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im schleswig-holsteinischen Landtag, Hans-Jörn Arp, in einer Aktuellen Stunde des Landesparlaments eine Bombe platzen. Für den Fall, dass die Ministerpräsidenten am 21. März nicht zu einer einvernehmlichen Lösung finden, kündigte er an:

“Wenn das nicht funktioniert, werden wir mit Hessen und Nordrhein-Westfalen einen gesonderten Weg einschlagen.”

Aus Nordrhein-Westfalen liegen dazu bislang keine ähnlich entschiedenen Verlautbarungen vor. Von Hessen ist jedoch bekannt, dass die schwarz-grüne Koalition dort des Stillstands müde ist und nicht ewig auf die anderen Bundesländer warten will.

Einvernehmliche Lösung um die Deutschen-Online-Casinos 2019

Arp machte freilich auch deutlich, dass eine einvernehmliche bundesweite Lösung vorzuziehen wäre. Gerne, so beteuerte er, wolle Schleswig-Holstein die anderen Länder mit auf den Weg nehmen, hin zu einer Gesetzgebung, wie sie beim schleswig-holsteinischen Nachbarn Dänemark bereits für klare Verhältnisse auf dem Markt gesorgt hat. In der Runde der CDU-geführten Bundesländer gebe es in dieser Frage inzwischen eine “geschlossene Front”.

“Es wäre schön, wenn zumindest die bewährten Anbieter, die sich an die Regeln gehalten haben, in Form einer ‘White list’ eine weitere Genehmigung bekommen.” Hans-Jörn Arp, Parlamentarischer Geschäftsführer, CDU-Fraktion Landtag Schleswig-Holstein

Landesinnenminister Hans-Joachim Grote, ebenfalls CDU, will die Hoffnung auf einen Konsens zwischen den Bundesländern noch nicht fahren lassen. “Es gibt entsprechende Gespräche mit den Länderkollegen, die zunehmend die Notwendigkeit zum Handeln erkennen”, verriet er den Abgeordneten. Oppositionsführer Ralf Stegner, Vize-Parteichef der Bundes-SPD, klang jedoch nicht so, als ob seine Partei sich für die CDU-Position öffnen könne. So dürfte in der Ministerpräsidentenkonferenz wohl weiterhin Streit zwischen CDU- und SPD-geführten Bundesländern zu erwarten sein.

Ungeduldige Hessen

Aus Wiesbaden hieß es schon Ende vergangenen Jahres, dass es nun bis Ende 2019 endlich vorangehen müsse. Andernfalls werde Hessen eine eigene Lösung ansteuern. So hielten CDU und Grüne es in ihrem Koalitionsvertrag auf Seite 68 fest:

“Falls keine zufriedenstellende Regelung bei der Neuregelung des Glücksspielstaatsvertrages der Online-casinos-deutschland mit den anderen Ländern bis zum Ablauf der sogenannten Experimentierklausel erzielt werden kann, werden wir den Glücksspielstaatsvertrag zum Ende des Jahres 2019 kündigen und diesen Bereich für das Land Hessen eigeninitiativ und eigenständig unter Beachtung der hessischen Leitlinien für eine erfolgreiche Ausgestaltung des Glücksspielrechts regeln.“

Selbst Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler machte Druck. Dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte sie zum Jahresende 2018:

“Wir brauchen Regeln für das Online-Glücksspiel, die eine Grenze zwischen halbwegs sauberem Spiel und den vielen in jeder Hinsicht windigen Angeboten klar und transparent ziehen! Und diese Grenze sollten die Länder mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag ziehen, den wir endlich benötigen.“

Eine Arbeitsgruppe der Staatskanzleichefs setzte sich an eine Vorlage für die nächste Ministerpräsidentenkonferenz. Bisher sah es nicht so aus, als ob sie sich am dänischen Modell orientieren würde. Die “Bild”-Zeitung wollte erfahren haben, dass sie Internetsperren für Online Casinos vorhabe.

Einigung über Staatsvertrag Glückssache

Die Rahmenbedingungen für das Glücksspiel in Deutschland regelt ein Staatsvertrag zwischen den Bundesländern. Dieser soll schon seit Längerem erneuert werden. Die Bundesrepublik steht in der Pflicht, ihre Gesetzgebung auch auf diesem Gebiet an das EU-Recht und die in ihm festgelegte Dienstleistungsfreiheit anzupassen. Deshalb dulden die Behörden zurzeit Online Casinos in Deutschland mit einer Lizenz aus einem EU-Land. Eine eigene deutsche Lizenzierung ist jedoch bislang nicht möglich. Wegen der ungeklärten Rechtslage hatte die Gauselmann Gruppe, großer deutscher Anbieter von Automatenspielen, sich aus dem deutschen Internet Geschäft zurückgezogen, hofft aber auf eine bundeseinheitliche Regelung, die ihr die Rückkehr ermöglicht.

Online-Casinos in Deutschland am Ende ? Schleswig-Holstein-Lizenzen verfallen!

Online-Casinos in Deutschland am Ende ? Schleswig-Holstein-Lizenzen verfallen!

Der Branche der Online-Casinos steht ein Wandel bevor. Einerseits sind die ersten Schleswig-Holstein Lizenzen in diesem Monat ausgelaufen. Dann können sich die virtuellen Spielbanken nicht mehr auf eine deutsche Konzession berufen. Andererseits soll im kommenden Jahr die Überarbeitung des Glücksspielstaatsvertrages erfolgen. Im Gespräch ist hierbei ebenfalls eine Lockerung der Gesetze. Denn derzeit sind Online-Casinos eigentlich untersagt.

Die in der Bundesrepublik tätigen Anbieter berufen sich hinsichtlich ihres Betriebs daher entweder auf die auslaufenden Konzessionen des Bundeslandes Schleswig-Holstein oder auf die EU-Dienstleistungsfreiheit.

Doch noch in diesem Jahr verfällt ein Argument. Die ersten Casino-Lizenzen von Schleswig-Holstein sind schon ausgelaufen. Auf der Homepage heißt es jetzt bei diversen Anbietern, dass „derzeit kein Angebot auf Grundlage dieser Lizenz“ stattfindet. Gleichwohl ist dort aufgeführt, welche Firmen-Namen sich hinter den bekannten Casinos verbergen. Doch steht die Casino-Branche in Deutschland, zumindest im World Wide Web, wirklich vor dem Aus?

Wohin führt der Weg der Online-Casinos ohne Schleswig-Holstein Lizenz?

Während sich praktisch die gesamte Bundesrepublik gegen die Lizenzvergabe bei Sportwetten und Casinos aussprach, ging Schleswig-Holstein einen mutigen Weg. Im Jahr 2011 beschloss das Bundesland Konzessionen auszustellen. Gleichwohl fand dieses Vorhaben im Zuge der Weigerung statt, dem Glücksspielstaatsvertrag beizutreten. Einige Konzessionen haben noch ihre Gültigkeit, andere sind am 18. und 19. Dezember 2018 abgelaufen. Und Schleswig-Holstein ist inzwischen dem Staatsvertrag beigetreten. Eine Verlängerung der Erlaubnisse ist daher nicht möglich. Die Vergabe im Jahr 2012 wurde nicht nur mit der Einnahme von Geldern für das Land begründet. Auch die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Sicherheit des Kunden innerhalb eines Online-Casinos waren Argumente, welche für eine Lizenzierung sprachen. Gerade der Spielerschutz ist in einem reglementierten Umfeld eher gewährleistet, als im Schwarzmarkt. Und daher würden sich die Spieler flüchten, sollte es an Erlaubnissen fehlen – so die Argumentation.

Tatsächlich hat sich in den vergangenen Jahren bereits ein Trend abgezeichnet. Ende des Jahres 2017 schlossen einige Merkur-Casinos ihre Pforten. Denn die Gauselmann-Gruppe konnte sich nur auf ihre Konzession in Schleswig-Holstein berufen. Gleichwohl stand diese Erlaubnis mit dem Beitritt des Bundeslandes zum Glücksspielstaatsvertrag in Frage. Auch in diesem Jahr setzt sich dieser Prozess zum Jahresende fort. So sind beim Merkur-Spielcasino derzeit folgende Sätze zu lesen: „Sehr geehrter Kunde, unsere Seite merkur-spielcasino.de ist ab 18.12.2018 nicht mehr verfügbar. Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte unter support@merkur-spielcasino.de. Vielen Dank für ihr Vertrauen als Kunde!“ Doch ein „Casino-Sterben“ im großen Stil ist wohl nicht zu befürchten.

Wie lange noch? Diese Frage stellen sich wohl alle Glücksspielanbieter in Deutschland, die auf eine Lösung warten. Die Ministerpräsidenten scheinen sich bei der Neuausrichtung des Glücksspielstaatsvertrages noch nicht einig zu sein.

Warum müssen in Deutschland nicht alle Casinos schließen?

Macht Schleswig-Holstein wieder sein eigenes Ding?

Das Merkur-Spielcasino konnte sich nur auf seine Schleswig-Holstein Lizenz berufen. Anders sieht es jedoch bei Electra Works Limited oder DrückGlück aus. Bei beiden Anbietern ist die Konzession ebenfalls abgelaufen. Doch die Unternehmen haben sich ebenfalls eine Erlaubnis von der Malta Gaming Authority gesichert. Damit verfügen sich noch über eine EU-Lizenz und berufen sich auf die europaweit gültige Dienstleistungsfreiheit. Diese Casinos laufen in Deutschland dann jedoch in einer Grauzone. Denn laut Deutschem Gesetz sind sie eigentlich untersagt. Erst die Neuauflage des Glücksspielstaatsvertrages könnte das Blatt wieder wenden. Übrigens wurde der Sonderweg von Schleswig-Holstein bei der Lizenzvergabe im Jahr 2014 vom Europäischen Gerichtshof bestätigt.

Doch nicht alle Konzessionen von Schleswig-Holstein laufen im Dezember des Jahres 2018 aus. Einige Lizenzen wurden erst 2013 vergeben. Diese laufen also noch bis ins Jahr 2019 hinein. Wunderino ist wohl der bekannteste Name, der betroffenen Spielbanken. Bislang ist jedoch völlig offen, wie sich diese Spielcasinos verhalten werden. Warten sie ab, ob es mit dem neuen Gesetz vorangeht? Oder gehen dort vorläufig ebenfalls die Lichter aus? In diesem Fall würde wohl eine ähnliche Meldung wie beim Merkur-Spielcasino zu sehen sein. Da Wunderino ebenfalls bei der Malta Gaming Authority gemeldet ist, ist es jedoch wahrscheinlich, dass der Anbieter aktiv bleibt.

Neue Lizenzen: Auf eine erneute Lizenzvergabe, am besten bundesweit, arbeitet Schleswig-Holstein derzeit hin. Ein weiterer Alleingang ist natürlich nicht prinzipiell auszuschließen. Dies hängt jedoch davon ab, wie der Glücksspielstaatsvertrag letztlich ausgestaltet werden soll.

Wann fällt die Entscheidung über das neue Glücksspielgesetz?

Mit dem Glücksspiel in Deutschland muss es immer etwas komplizierter laufen. So trat der erste Glücksspielstaatsvertrag 2008 in Kraft. Dieser lief jedoch mit Ende des Jahres 2011 ab. Erst ein halbes Jahr nach Ablauf erlangte der Erste Glücksspieländerungsstaatsvertrag seine Gültigkeit. Bereits 2018 sollte der Zweite Änderungsstaatsvertrag kommen. Doch damit ist jetzt nicht mehr zu rechnen. Somit liegen die Hoffnungen der Spieler, die gerne legal in Deutschland online spielen möchten und der Anbieter auf dem Jahr 2019.

Die Ministerpräsidentenkonferenz findet vier Mal im Jahr statt. Doch dass es bislang noch nicht zur Umsetzung des Staatsvertrages gekommen ist, mag an der fehlenden Einigkeit liegen. Einige Bundesländer, darunter erneut Schleswig-Holstein, wollen das Online-Glücksspiel in Deutschland liberaler gestalten. Dies würde zu mehr Konzessionen und zur Erlaubnis von Online-Casinos im deutschen Gesetz führen. Andere Bundesländer möchten lieber an den Verboten festhalten und diese rigoroser umsetzen. Daher ist bislang noch unbekannt, wann mit einer Entscheidung zu rechnen ist.

Novoline und Merkur spiele werden weiterhin im Novoline Online Casino dem Ares angeboten auch für spieler aus Deutschland, dort bewegt man sich jedoch in einer Grauzone welche derzeit noch geduldet wird.

ARES Das Beste Novoline Online Casino 2018 - 2019

Novoline Online Casino Echtgeld – Novoline Mittels Taktik Manipulieren

Links Klicken. Novoline Strategie, Mit Der Sie Immer Gewinnen. Casino Spielen Mit Genialem Trick Zum Immer Gewinnen. Spiele Casino Strategien Zum Uberlisten Von Online Casinos. Novoline Austricksen. Hier Die Story Wie Ich Durch Einen Trick Uber 159.900€ Gewann. Eine Fast Unglaubliche Aber Wahre Story Ubers Manipulieren Von Casino Online. Haben Sie Auch Bereits Daruber Nachgedacht, Ob Es Moglich Ist Spielautomaten Auszutricksen und Dauerhaft Zu Gewinnen? In Der Vergangenheit habe ich geforscht und letztlich herausgefunden, wie es funktionierts ist wirklich moglich Novoline zu manipulieren und dauerhaft Geld , wirklich einen gro?eren Betrag zu machen. Es gibt nur 1 Moglichkeit: Die EINZIGSTE Moglichkeit mit Spielautomaten auf DAUER Geld zu verdienen, ist die Casino-Software so zu verandern, dass der Hausvorteil umgekehrt wird so dass Sie beim Spielen dauerhaft Geld verdienen. Daher Ist Es Simpel Beim Book Of Ra Spielen Dauerhaft Zu Gewinnen.
novoline risikoleiter kostenlos spielen,novoline spiele ohne geld,novoline online book of ra,novoline spiele fur pc
Novoline Online Casino Echtgeld